Freitag, 1. Mai 2009

meine Anarchie

Tut das, was Euch Spaß macht, sonst machen es andere für Euch! Aber immerhin könnt Ihr Euch dann mit ihnen daran erfreuen!

Macht nichts, von dem Ihr meint, es tun zu müssen! Dann freuen sich andere und Ihr ärgert Euch über sie!

(Sachzwänge, Gesetze und alles, was dazu gehört? Kokolores, toter Quatsch, stört nur das Leben, überteuert es nur maßlos bis hin zur Unmöglichkeit, hält sich eh kein Schwein dran, seid gut, indem ihr schlecht seid, denn ihr seid auch schlecht in eurem guten! oder werdet besser in eurem guten, dann werdet ihr auch weniger schlecht in eurem schlechten! Ebbe und Flut, Spring- und Nipptide, das Wasser fließt und kommt und geht immer solange es da ist!)

Aber eh egal, macht doch, was und wie Ihr es wollt, das Ergebnis bleibt eh gleich, nur die Dauer der Abrechnung verändert sich! Alles nur eine Frage der Zeit, und die kostet uns das Leben, nutzen wir sie doch einfach! Dann nützen wir allen und allem und werden nicht ungewollt benutzt! Oder ist das auch Sexismus? (Insiderwitz aus werkenntwen)

Kommentare:

  1. Ebbe und Flut, Spring- und Nipptide, das Wasser fließt und kommt und geht immer solange es da ist!

    Ich muss mir mal selbst auf die Schultern klopfen, so sehr, dass ich nicht Euren Applaus in Form von positiver oder/und negativer Kritik abwarten kann.

    Sozusagen Jo's kleine Deutschstunde:
    "Da fehlt doch ein Komma?" könnte jemand ja kritisch und relativ wertneutral fragen. Stimmt! Aber wäre es nicht noch falscher, es zu setzen?

    Für interessierte Nicht- und Wissende analysieren wir doch mal, alle Verstehenden brauchen mir nicht mehr beim meiner Selbstbeweihräucherung zu folgen, stinkt eh nur!

    Der zusammengesetzte Satz besteht aus einem Hauptsatz (der eigentlich sogar aus 3 Hauptsätzen besteht, die dermaßen verflochten keinen Platz für Kommata lassen, außer den Aufzählungszeichen der zu einem zusammengefassten (das Wasser) Subjekte mit einem aus 3 gebeugten, aber durch und zusammengefassten, bestehendem Prädikat. Dann kommt das fehlende Komma, denn dann kommt der vollständige Nebensatz.

    Warum kommt das fehlende? Inhaltlich in diesem Satz fehlt es nicht, weil alles im Fluss ist und es diesen Fluss stört. Formal fehlt es nicht, weil jedes Gesetz, jede Regel allein schon deswegen sinnlos ist, weil ich sie durchbreche! Wie so viele Menschen und andere Lebewesen auch! Was Gesetze nur noch sinnloser und machtloser macht. Sie eher in ihr Gegenteil verkehrt. Denn auch wenn sie ursprünglich mal dem Leben dienen sollten, so dienen sie nunmehr mehr und mehr dem Tod!

    Deswegen kommt das Komma, denn es fehlt nur kraftlos Kraft eines Gesetzes! Es fehlt einfach nicht, das Gesetz ist zu viel!

    AntwortenLöschen
  2. über diese Feststellung zu Deinem Post (Sexismus) mußte ich schon bei WKW lachen :-)

    LG
    Chris

    AntwortenLöschen