Freitag, 18. Juni 2010

geborenes, menschengemachtes Unrecht

Und womit? Mit Recht! Womit sonst?

Ein an sich gutes Beispiel, aber seht selbst:

§ 1631, BGB
Inhalt und Grenzen der Personensorge

(1) Die Personensorge umfasst insbesondere die Pflicht und das Recht, das Kind zu pflegen, zu erziehen, zu beaufsichtigen und seinen Aufenthalt zu bestimmen.

(2) Kinder haben ein Recht auf gewaltfreie Erziehung. Körperliche Bestrafungen, seelische Verletzungen und andere entwürdigende Maßnahmen sind unzulässig.

(3) Das Familiengericht hat die Eltern auf Antrag bei der Ausübung der Personensorge in geeigneten Fällen zu unterstützen.


Nehmen wir nur mal den ersten Satz des Absatzes 2: Kinder haben ein Recht auf gewaltfreie Erziehung. Klingt ja saugut, nicht wahr? Also durchaus verständlich für mich, warum irgendwelche, vermutlich Gesetzesväter (Mütter wären da wohl noch etwas schlauer?) den dort hinschrieben!

Nur? Ja leider! Jetzt komme ich dummer, arbeitsloser Vater:

Keine Gewalt gegen Kinder? Ein hehrer Anspruch! Aber: welche Gewalt besteht allein schon darin, Menschen (in diesem Fall Kinder=junge Menschen) ERZIEHEN zu wollen? Zu müssen? Mensch wird erst durch Erziehung zum Mensch? Zu dürfen? Ist nicht gerade der Rechtsanspruch auf Erziehung die Begründung für unrechtmäßige Gewalt? Also zumindest in der Wirkung wenn nicht schon gar in der Absicht der Verursacher von Gewalt gegen Kinder?


Soviel ich weiß, und ich weiß bekanntermaßen ja nur, dass gerade ich nichts weiß, besteht in den nach wie vor sich selbst aber immer noch so genannten Erziehungswissenschaften die modernere Ansicht, statt von Erziehung von Anleitung zu sprechen!

Und dieser Begriff Anleitung beinhaltet dann maßgeblich zweierlei:

  • Wissensvermittlung durch Erfahrenere
  • Vom jeweilig Lernenden ausgehend ihm UND ihm gemäß das von ihm benötigte Wissen zu vermitteln! (Idealfall: jemand fragt und bekommt Antwort. Problem des Erfahreneren: ich weiß, der Lernende sollte jetzt eigentlich fragen, nur wie? Wenn er nicht weiß, dass er jetzt nichts weiß?)
Und gerade der letztgenannte Punkt rechtfertigt Gewalt nur dann, wenn ein Kind totgeschlagen werden muss, damit es endlich weiß, warum und wie es gelebt hat!

Dieses so verkündete und "in Stein gehauene" Menschenbild, einen Menschen erst zu einem Menschen machen *), erziehen zu müssen, aber bitte ja nicht mit Gewalt, dieses verlogene, heuchlerische Recht ist eine Ursache dafür, dass Menschen mit Recht Unrecht haben!

q.e.d.

*) wohl gar noch mit Macht? Machtvolles, gewaltfreies Machen? Wie lautet die Antwort? Gibt es Macher oder -innen, die gewaltfrei etwas machen können? (Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit? Wieviele Macher nutzen ihre Gewalt zum Machen? Und wie erfolgreich sind gewaltlose Macher?) Und dann noch Kinder? Also Menschen? Wohlgemerkt: es geht nicht ums Kinder machen, sondern ums Machen, hier Erziehen genannt, wenn das Kind schon auf die Erde ist, also jederzeit nun in irgendwelche Brunnen fallen kann!

Kommentare:

  1. Moderne Ansichten.
    Mode, das lernen schon Kinder in der Schule, verändert sich.
    Es gab die moderne Ansicht das autoritäre Erziehung richtig und notwendig ist.
    Ist nicht so gut gelaufen.
    Es gab die moderne Ansicht das laissez-faire richtig und notwendig ist.
    Ist auch nicht so gut gelaufen.
    Wir testen jetzt die moderne Ansicht das Eltern denen mal die Hand ausrutscht unbedingt kriminalsiert werden müssen- zur Freude von Behörden und Gerichten deren Gehalt damit gesichert ist.

    Aber die moderne Ansicht wird sich wieder ändern. Hauptsache Pädagogen, Soziologen, Psychologen etc. geraten nicht in Vergessenheit und können uns immer wieder davon überzeugen das sie nun endlich die Weisheit gefunden haben.
    Abwarten und Tee trinken

    AntwortenLöschen
  2. Eigentlich wehre ich mich ausschließlich gegen den Begriff "erZiehung". UND vor allem das ihm zugrunde liegende Menschenbild. Also den Anspruch, den Menschen meinen sich aneignen zu wollen, Menschen irgend wohin zu ziehen!

    UND - als wenn das nicht schon alles schlimm genug wäre - dann auch noch heuchlerisch verschweigen, dass sie alles und jeden in den Abgrund erst ziehen, dann schubsen wollen, nur damit sie endlich Recht behalten in ihrem Ansinnen, wenn denn schon kein allmächtiger Gott, dann wenigstens ein allmächtiger Teufel in Menschengestalt sein zu müssen!

    Gell Guido!

    Short people! Ohnmächtige Idioten, die so gern ihre Macht an den Kleinsten beweisen wollen!
    Kleine, nicht wenigstens ein bisschen mittlere Merkel! Wenn sie denn wenigstens Kinder hätte, dann lohnte es sich vielleicht, so was zu wählen!
    BuKa als Ersatzkind? Ja, Mutti!

    AntwortenLöschen