Donnerstag, 22. Oktober 2009

Schmerzliches Erwachen?

Liebe Frau Nahles, lieber Herr Gabriel,

warum sollte ich nun glauben, die SPD erwache aus dem Alptraum, den sie, als sie noch Volkspartei war, dem Volk zumutete?

Keine Frage, im Bestreben, Arbeitsplätze zu sichern und zu schaffen, kann ein jeder nun mal Fehler machen. Dazu muss man ja sich nur den Begriff "Arbeitgeber" auf der Zunge zergehen lassen angesichts von ca. 6-8 Mill. ArbeitsloserInnen (man beachte die Dunkelziffer all derjenigen die arbeits- UND erfassungslos sind) , für die gerade mal ein paar 100.000 offene Stellen, also wohl Arbeit gegeben wird!
Ich freue mich also zu hören, dass nach nun mehr 4-6 Jahren (meine böse Zunge spricht auch da von mehr!) katastrophalen sozialdemokratischen Volksverrates Sie nun mehr nicht mehr so einfach bereit sind, weiterhin zu behaupten, Ihre SPD sei unfehlbar.

Immerhin fasse ich angesichts Ihrer Basiskonsultationsreisen soweit Mut, Ihnen meine unverhandelbare Voraussetzung mitzuteilen, ab wann ich bereit wäre, darüber noch einmal nachzudenken, ob Sie und Ihr Kummerkasten meines Vertrauens noch einmal würdig sein könnten. Nämlich dann, wenn sie wieder einmal - und zwar bevor sie Arbeit als Menschenrecht diskutieren! - darüber nachdenken, welcher Mensch entfremdete, fremdbestimmte Arbeit als Recht auffassen kann. Noch dazu als demokratisch mündig sein sollender Bürger?

Ich bin jetzt knapp 53 Jahre alt und ich danke Ihnen, dass Sie mir den Rest meines Lebens spannend gestalten wollen mit der Frage, ob ich das wirklich noch einmal erlebe werde.

Mit freundlichen Grüßen (leider nur einseitig solidarisch)
Ihr H4-Licht Jo

Kommentare:

  1. die Spannung wird sich wahrscheinlich sehr in Grenzen halten. Diese System ist längst abgetackelt worden, da hilft auch keine bißchen Rhetorik-Farbe mehr...

    Das einzige was hilft ist endlich aufzuwachen und selber neue Systeme gemeinsam zu erschaffen - also in die Hände spucken und los.

    LG
    Chris

    AntwortenLöschen
  2. Hihi Chris:-))

    naja, ich bin schon gespannt, z. B. Frau Nahles traue ich sehr gut den scheiß-liberalen slogan zu, wonach sich Arbeit wieder lohne solle. Frag sich nur, für wen?*gg

    Und ob die SPD überhaupt noch der Arbeit lohnt?

    AntwortenLöschen
  3. SPD = Sich-selbst-suchende Polit Dödel hatte ich mal geschrieben - aber das stimmt gar nicht ich bin überzeugt, dass zumindest die Spitze der SPD genau weis was Sie macht und für wen Sie arbeitet.

    Wenn einer noch Hoffnung hatte auf diese Partei dann müßte er eigentlich in den letzten 12 Jahren aufgewacht sein, denn die Handschrift war leider völlig eindeutig (und die Grünen kann man sofort in diesen Sack dazu nehmen - ganz zu schweigen von den Linken...).

    Wir haben uns diese Parteien und diese System gemeinsam angeschafft und das hatte auch seine Berechtigung - jetzt sind wir schlauer und schaffen uns bessere System an die ganzheitlich und nur dem Menschen bzw. allen anderen Lebewesen dienlich sind.

    Wenn es dritte Welt Länder schaffen sich sinnvolle Regeln aufzustellen http://www.sein.de/gesellschaft/politik/2009/statt-eu-vertrag-lieber-die-verfassung-boliviens.html, dann sollten wir auch endlich ein klein bißchen weiser und lernfähig werden - sonst stimmt doch irgendwas nicht - und dann müßte ich letztlich bald auswandern...
    aber ich denke wir können sowas auch hier oder?

    LG
    Chris

    AntwortenLöschen
  4. jedenfalls schön mal wieder was von Dir zu hören :-)))

    LG
    Chris

    AntwortenLöschen
  5. :-)

    Solange jeder bei uns noch davon überzeugt ist, wenn er sich um Amt und Würde bewirbt, er sei der liebe Gott UND dabei vergisst, wie teuflisch er doch damit ist, solange hat die 3. Welt gute Chancen, den verbleibenden Rest des Erdbodens unter sich aufzuteilen*gg

    Fragt sich nur, was die Deutschen dann noch mit ihrem Deutschtest wollen? Und noch dazu alle 4 Jahre?

    Wieder bewahrheitet sich die Weisheit: Jeder (Urnen-)Gang macht schlank*gg (Hoffentlich gilt das auch für den/die Anhängsel des westergeschwollenen schönen Guidos? Vielleicht tut dann seine Verarsche nicht so weh?

    AntwortenLöschen